Kultur : PREMIERE

Professor Y

Vor 53 Jahren erschienen die „Gespräche mit Professor Y“ von Louis-Ferdinand Céline. Sie bestehen aus einem fingierten Interview des Autors mit jenem Professor Y. Dieser wird zur Projektionsfläche für die Ängste, Hoffnungen, Wünsche Célines. Der gilt als Spracherneuerer, und seinen Roman „Nord“ hat Frank Castorf kürzlich inszeniert. An diesem Abend versetzt Ron Rosenberg das Professor-Céline-Interview mit Herbert Sand in den 3. Stock.

Volksbühne (3. Stock), Do/So/Mi 24./27./30.1., 19 Uhr, 12/6 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben