Kultur : PREMIERE

Die Patriotin.

Foto: Thomas Aurin

Ein hartes Stück über Konsequenzen hat Volksbühnenchefdramaturg Thomas Martin nach Motiven des japanischen Skandalautors Yukio Mishima zusammengebaut: Yoko soll der Selbstentleibung ihres Mannes nach einem gescheiterten Putsch nachfolgen. Martin gesteht ihr dabei eine aktivere Rolle als noch Mishima zu. Ihr Zögern und Bedenken der Folgen machen den Abend aus.

19.30 Uhr, 12-32 Euro

Volksbühne am Rosa-

Luxemburg-Platz, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar