Kultur : PREMIERE

Sklaven.

Kuriose Gestalten zeigt dieses Stück von Georges Courteline. Da will sich ein Gast parasitär bei einem Ehepaar einnisten und landet in einer Liebeshölle. Ein Mann droht einer Frau, ihren Verehrer zu verprügeln – und sie findet’s toll. Erinnert etwas an Dea Loher. Aber vielleicht denkt man das nur, weil Andreas Kriegenburg die Farce inszeniert.

19.30 Uhr, 23-30/9 €

Kammerspiele des Deutschen Theaters, Schumannstr. 13a, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben