Kultur : Preußenstiftung will Kunst-Verluste dokumentieren

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz will ein vollständiges Inventar der in Russland lagernden Beutekunst erstellen. Damit sollen Forderungen nach einer Rückgabe der Kulturgüter untermauert werden. Die Bundesregierung müsse nun entscheiden, ob sie die Dokumentationsarbeit fördert, sagte Stiftungspräsident Klaus-Dieter Lehmann gestern bei der Vorstellung eines ZDF-Films zum Thema. Noch immer werden mehr als eine Million Objekte aus deutschen Museen vermisst. In dem Film „Die verlorenen Schätze der Museumsinsel“ wird der Verbleib der Objekte nachgezeichnet, die nach dem Zweiten Weltkrieg von der Roten Armee in die Sowjetunion gebracht wurden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben