Kultur : "Preußische Staatsoper Berlin": Barenboim engagiert Gregor Gysi

Daniel Barenboim hat sich für seine Verhandlungen mit dem Land Berlin den früheren PDS-Bundestagsfraktionschef Gregor Gysi als Anwalt genommen. "Ein neuer Vertrag bedarf anwaltlicher Begleitung. Es bietet sich an, damit jemanden zu betrauen, der an Kunst und Kultur interessiert ist", sagte der Künstlerische Leiter der Berliner Lindenoper. Gysi werde "sehr schnell" die Forderungen für Barenboims Vertragsverlängerung über 2002 hinaus formulieren und an Kultursenator Christoph Stölzl (parteilos) weiterleiten. Möglicherweise will Gysi eine von Bund und Land getragene Stiftung "Preußische Staatsoper Berlin" als neue Rechtsform vorschlagen, in der Sponsorengelder nicht steuerpflichtig wären.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben