PUPPENTHEATER FÜR KLEINKINDER„Rotbällchen“ : Runde Sache

Grit Thönnissen mit Matilda

Diesmal gibt es eine Ausnahme: Da es hier um ein Theaterstück für Kinder ab zwei Jahren geht, schreibe ich als Tante und Begleitperson der zweijährigen Matilda über das Puppentheater „Rotbällchen“ in der Schaubude. Sich für Zuschauer ein Stück auszudenken und zu spielen, die zum großen Teil noch Windeln tragen und nach einer Viertelstunde nach dem Schnuller als Konzentrationshilfe verlangen ist eine echte Herausforderung.

Denn die Begeisterung, die der Puppenspielerin Eva Kaufmann entgegenschlug, war ebenso unmittelbar, wie die Empörung als sich die beiden Hauptdarsteller, zwei kleine rote Schaumstoffbälle, um einen dritten roten Ball prügelten. „Aufhören!“, riefen die Zweijährigen. Als Musik eingespielte wurde, stimmte Matilda ein lautes „Lalalala“ an und wedelte mit den Armen.

Richtig befragen konnte man die Zweijährigen anschließend nicht. Aber dass sich nach der 35 Minuten langen Aufführung fast alle Kinder um die Spielerin versammelten, um die Rotbällchen anzufassen oder wenigstens aus der Nähe betrachten zu dürfen, kann wohl als Wunsch nach Zugabe gewertet werden. Dafür merkten einige Eltern an, dass ihnen das mit der Prügelei und den lauten Aua-Rufen ein wenig zu brutal gewesen sei. Aber Eltern und Tanten sind ja oft zarter besaitet als ihre Kleinen. Grit Thönnissen mit Matilda

Schaubude, nächste Vorstellungen: „Wenn alle Kühe bunt sind oder Olga bleibt Olga“, ab 5 J., Di-Do 14.-16.8., 10 Uhr. „Rot- bällchen“, ab 2 J., Di 25. bis Sa 29.9.,

10 Uhr und Sa/So 29./30.9., 15 Uhr, Kinder: 3,60 € Erw.: 5,50 €. Mathilda ist 2 und wohnt in Prenzlauer Berg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben