Kultur : Putschversuch in Moskau: Der Gestürzte - Gorbatschow gibt keine Ruhe

win

Michail Gorbatschow ist vor allem Chef einer Stiftung, die seinen Namen trägt. Sie unterstützt Projekte zur Wahrung demokratischer Freiheiten und setzt sich für bedrohte Medien ebenso ein, wie für Friedensforschung und Konfliktverhütung. Die Stiftung finanziert sich vor allem aus Honoraren, die Gorbatschow für Bücher und Vorträge im Westen bekommt. 1995 machte er Werbung für eine US-amerikanische Pizza-Kette, die in der russischen Öffentlichkeit ein eher zwiespältiges Echo fand. 1996 kandidierte er bei den Präsidentenwahlen, bekam jedoch nur rund ein Prozent aller Stimmen. Rasant stiegen die Zustimmungsraten für Gorbatschow, dem viele Russen die Schuld an der massiven Verschlechterung ihrer Lebenssituation geben, nach dem Tod seiner Gattin Raissa 1999. Gorbatschow ist Gründervater einer vereinten Sozialdemokratischen Partei und bereitet momentan ein Bündnis aller demokratischen Kräfte vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben