Kultur : Ratlos vor der Rezession

NAME

Eine Ära ist mit dem plötzlichen Tod des so ungemein vitalen Kammerpräsidenten Cornelius Hertling zu Beginn dieses Jahres zu Ende gegangen. So wirkt das soeben erschienene Jahrbuch „Architektur in Berlin 2002“ insgeamt fast wie ein Nachruf – nicht so sehr auf die Person als mit ihr auf die goldenen Zeiten, da Jahr für Jahr neue Großtaten des Berliner Baugeschehens zu verkünden waren. Das zehnte Jahrbuch seit dem Erstling von 1992 wirkt, der Rezession im Baugewerbe entsprechend, ein wenig ratlos. Redakteur Lothar Juckel hat in bewährter Weise eine Vielzahl von Themen abdecken lassen – doch ein roter Faden will sich diesmal nicht ziehen lassen.

Die Hauptstadt ist – beinahe – „fertig“. Gewiss, die beiden riesigen Bürogebäude für die Bundestagsabgeordneten werden vorgestellt, aber der Leser könnte sich doch eine zusammenfassende Würdigung des Hauptstadt-Bauens vorstellen. Unter dem Rubrum „Diskurs“ werden Probleme der Stadtplanung und Architektur abgehandelt, von der Museumsinsel bis zum Gleisdreieck, und auch kleine, aber lokal prägende Problemfälle wie die Vernachlässigung des herrlichen Bahnhofsgebäudes Mexikoplatz kommen zur Sprache. Doch das klingt in der Summe mehr nach Lamentieren als nach überlegenem intellektuellen Paroli gegenüber den (Fehl-)Planungen der Verantwortlichen. Und war es klug, mit Bruno Flierl ausgerechnet einem unermüdlichen Gegner der Schloss-Rekonstruktion den Bericht über die Empfehlungen der „Kommission Historische Mitte“ anzuvertrauen (der er im Übrigen selbst angehörte!) – oder ist’s Methode?

Methode müsste sein, aus dem Tief der diesjährigen Ausgabe herauszufinden und auf jenes Niveau zurückzufinden, da man das Jahrbuch der Architektenkammer als unverzichtbares Forum der Berliner Baudiskussion betrachten durfte. Derweil tröstet sich der Leser mit dem 70-seitigen Kompendium des qualitätvollen Bauens in Berlin: eine Farbseite pro ausgewähltes Projekt. Aber das macht eben doch noch nicht ein ganzes Jahrbuch. Benötigt wird es so dringend wie eh und je. Bernhard Schulz

Architektenkammer Berlin (Hrsg.): Architektur in Berlin. Jahrbuch 2002. Junius Verlag, Hamburg 2002. 152 S., 197 Abb., br. 19,90 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben