RAUM patrouille : Pornografie als Tatort-Ersatz

Christian Tretbar wünscht sich Regen am Sonntag

Christian Tretbar

Hoffentlich regnet es am Sonntag. So richtig schön Bindfäden. Wenigstens ein grauer Nebelschleier sollte den Fernsehturm im Nichts verschwinden lassen. Ein feiner Sonntag könnte so seinen Lauf nehmen, der eigentlich nichts anderes als Bett und Fernsehen zuließe. Eigentlich. Denn es wäre auch der perfekte Rahmen für eine kleine Geburtstagsparty. Am 11. November 2002 war das Wetter schließlich auch nicht besser. The Cure servierten ihren Fans damals ein kleines Schmankerl. Im Tempodrom spielten sie ihre drei Alben „Pornography“, „Disintegration“ und „Bloodflowers“ von Anfang bis Ende durch. Glücklicherweise haben sie das ganze als Trilogy auch auf DVD gebrannt. Und die gibt es im Thule Klub am Sonntag auf Großbildleinwand zu sehen. Das ganze sogar bei freiem Eintritt. Los geht die „Trilogy-Geburtstagsparty“ um 18 Uhr. Da flimmert zunächst Siouxsie & The Banshees über die Leinwand und danach noch eine Unplugged-Session von The Cureheads. Um 21 Uhr setzt dann Robert Smith an. Nicht leibhaftig, aber doch sehr live. Allemal ein guter Tatort-Ersatz für einen verregneten Sonntag.

So 11.11. „The Cure Trilogy Geburtstagsparty“ im Thule Klub, Thule Str. 1, Pankow,

Eintritt frei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben