Kultur : Reich-Ranicki: Walser nicht veröffentlichen

Marcel Reich-Ranicki hat den Suhrkamp-Verlag aufgefordert, den auf ihn gemünzten neuen Roman von Martin Walser nicht zu veröffentlichten. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte der Kritiker: "Der Verlag Benjamins, Adornos, Blochs, Celans darf ein solches Buch nicht verlegen. Ich hoffe sehr, dass er in diesem Sinn entscheidet." Reich-Ranicki sieht in dem bisher unveröffentlichten Roman "Tod eines Kritikers" deutliche antisemitische Tendenzen. Walser bringe "die schlimmsten und gängigsten Klischees des Antisemitismus oft in Nebensätzen unter." Verlagsleiter Günter Berg von Suhrkamp-Verlag nannte den Antisemitismus-Vorwurf gegen Walsers Buch "absurd", schrieb das Nachrichtenmagazin. Die Debatte war entbrannt, nachdem Schirrmacher in einem offenen Brief den Vorabdruck des Romans in seiner Zeitung abgelehnt hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben