Kultur : Rekorde

Berliner Messebilanz

cmx

Über 38 000 Besucher hat das Berliner Art Forum in diesem Jahr gezählt. Ein Zuwachs von acht Prozent, den die Kunstmesse als Bestätigung ihres Konzepts verbucht: junge, spannende Malerei, Skulpturen und Videos frühzeitig zu präsentieren. Neben der Ankaufskommission des Bundes, die unter anderem acht Zeichnungen von Claudia Wieser (10 500 Euro) bei Eva Winkeler, Frankfurt am Main, erworben hat, verkaufte die Berliner Galerie Contemporary Fine Arts sieben Arbeiten von Daniel Richter für 25 000–65 000 Euro. Die Galerie Kicken gab eine frühe, mehrteilige Arbeit von Bernd und Hilla Becher (210 000 Euro) und die Hamburger multiple box ein Gemälde von Sigmar Polke (12 000 Euro) ab.

Auch die Berliner Liste meldet für 2008 einen Besucherrekord. Mehr als 12 000 Gäste kamen während der kleineren Kunstmesse in das ehemalige Hotel Cumberland am Kurfürstendamm und kauften dort Kunst im insgesamt sechsstelligen Bereich; darunter frühe Papierarbeiten von Neo Rauch (Galerie Eikelmann), eine Edition von 250 Mopsskulpturen aus dem Atelier von Ottmar Hörl und im neu etablierten Fotografiebereich Abzüge von Jessica Backhaus (Galerie Robert Morat) sowie eine Serie der jungen US-Künstlerin Janelle Lynch (4600 Euro) cmx

0 Kommentare

Neuester Kommentar