Kultur : René Pollesch, Dramatiker und Regisseur

-

In diesem Jahr – und auch schon 2001 – wurde

René Pollesch mit dem

Mülheimer Dramatikerpreis ausgezeichnet. Er studierte

in Gießen Angewandte

Theaterwissenschaften

und leitet seit fünf Jahren

den Prater der Berliner

Volksbühne . Dort hat der 1962 in Friedberg, Hessen, geborene Autor und Regisseur seiner eigenen Dramen

(„Stadt als Beute“, „Insourcing des Zuhause. Menschen in Scheißhotels“, „Cappuccetto Rosso“) einen unverkennbaren Stil entwickelt: die Theater-Novela . In seriellen Stücken und virtuos-postphilosophischen Textkaskaden zeigt er, dass alles der Fall ist, was käuflich ist. Liebe in Zeiten von Designer-Pest und Kapitalismus-Cholera.

Lehrstücke, mit einem Wort.

0 Kommentare

Neuester Kommentar