Kultur : Restitutionsstreit um deutsches Marinebild

-

Das britische National Maritime Museum in Greenwich muss ein Gemälde des deutschen Malers Claus Bergen (1885–1964) zur Erinnerung an die Skagerrak-Schlacht im Ersten Weltkrieg möglicherweise zurückgeben. Das Bild mit dem englischen Titel „Wreath in the North Sea in Memory of the Battle of Jutland“ stammt aus dem Jahr 1936 und hing früher in der Marineschule Flensburg-Mürwik. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es von britischen Soldaten mitgenommen. Nach einem Bericht des Londoner „Daily Telegraph“ kam die Zeitschrift „The Art Newspaper“ der Geschichte des Bildes auf die Spur. Auf Grund von Rückgaberegeln aus dem Jahr 1998 kehre das Bild nun vielleicht nach Deutschland zurück. Die Regelungen waren eigentlich dazu gedacht, jüdischen Vorbesitzern von Kunstwerken, die von den Nazis geraubt wurden und dann nach Großbritannien kamen, wieder zu ihrem Eigentum zu verhelfen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben