Kultur : Richard Sennett zu Gast bei der Berliner American Academy

Der Philosoph Richard Sennett wird im kommenden Jahr Gast der American Academy Berlin sein. Der Professor der Universität New York, dessen Buch "Der flexible Mensch - Die Kultur des neuen Kapitalismus" ein Bestseller wurde, wird am 19. März 2002 mit der Soziologin Saskia Sassen von der Universität Chicago über das Verhältnis von Wirtschaft und Kultur debattieren. Zum Schwerpunkt des Frühjahrssemesters der American Academy gehört das "Berlin Economic Forum", bei dem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler über die Folgen internationaler Finanzkrisen beraten wollen. Als weitere Gäste werden der Politikwissenschaftler Benjamin Barber (Universität Maryland), der Terrorismusexperte Walter Laquer sowie der Schriftsteller Jonathan Franzen erwartet, dessen Roman "The Corrections" mit dem amerikanischen National Book Award ausgezeichnet wurde. Eingeladen sind auch die Komponisten Michael Hersch und George Tsontakis, die beide Stipendien des amerikanischen Kunstmäzens Alberto Vilar erhalten haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben