Kultur : Riemann erhält einen „Löwen“ in Venedig

-

Katja Riemann hat beim Filmfestival in Venedig den Preis als beste weibliche Darstellerin für ihre Rolle in dem Film „Rosenstraße“ von Margarethe von Trotta erhalten. Mit der Auszeichnung für Riemann hatten weder Kritiker noch Publikum gerechnet. Den Goldenen Löwen für den besten Film bekam der russische Regisseur Andrej Swjaginzew für sein Familiendrama „Woswratschenie“. Der große Preis der Jury ging an „Zatoichi“ von Takeshi Kitano, der Spezialpreis für die beste Regie an „Le cerfvolant“ von Randa Chahal Sabbag. Als bester männlicher Darsteller wurde Sean Penn für seine Rolle in „21 Grams“ (Regie: Alejandro Gonzáles Iñárritu) ausgezeichnet. Den Spezialpreis Regie erhielt Michael Schorrs Film „Schultze get the Blues“ in der Nebenreihe „Controcorrente“. Den Preis für einen individuellen Beitrag von besonderer Bedeutung bekam „Buongiorno notte“ von Marco Bellochio. Najat Bessalem erhielt den „Marcello-Mastroianni-Preis“ für die beste schauspielerische Nachwuchsleistung, der „Silberne Löwe“ für den besten Kurzfilm ging an „Neft“ von Murad Ibragimbekow. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar