Kultur : RIK DELISLE, 61

Radiomoderator, in den USA geboren und findet: Rock'n Roll is just a state of mind

„Erstens: Wir Amerikaner wählen den Präsidenten,

und es ist unsere Wahl und nicht die der Deutschen.

Deswegen wünsche ich mir, dass die Deutschen aufhören

auf unseren Präsidenten herumzuhacken (ich habe mich auch nicht

über Gerhard Schröder beklagt!). Zweitens: Ich wünsche mir,

dass die USA die Finanzkrise in den Griff bekommen

und wir weiter machen als stärkste Nation der Welt.

Drittens: Der neue Präsident muss ja nicht mit Angela Merkel schlafen,

aber eine enge Beziehung wäre nicht schlecht.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben