ROCK : Ein Abend des britischen Unsinns

Erste Erfolge feierte Martin Gordon Anfang der 70er Jahre als Bassist der Sparks. Danach gründete er die Glam-Rockbands Jet und Radio Stars, spielte Piano für Kylie Minogue und Blur und war kurz Bill-Wyman-Ersatz am Bass der Rolling Stones. Seit geraumer Zeit veröffentlicht der Wahl-Berliner unter eigenem Namen CDs. Heute lädt Gordon mit Colin Bass (Camel) zum Evening of British Rubbish, anlässlich der Release der CD „Time Gentlemen Please“.

22 Uhr, Ex’n’Pop, Potsdamer Str. 157, Schöneberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar