Kultur : "Romeo and Juliet": Eine Geschichte voller Missverständnisse

Heute,morgen 18 Uhr[Lichte],Carrousel Theater[Lichte]

Über 400 Jahre ist Shakespeares bittersüße Liebestragödie "Romeo and Juliet" nun alt - und rührt nach wie vor die Herzen. Nach modernen Umsetzungen, wie etwa dem Musical "West Side Story" oder kürzlich der Videoclip-artigen Verfilmung mit Leonardo di Caprio, setzt die Gruppe LAMDA auf das Original. Im elisabethanischen Englisch spielen Absolventen der Schauspielschule London die Geschichte der Liebenden, die lebend nicht zueinander kommen können. Also wird Julias Tod inszeniert - so gut, dass der ahnunglose Romeo vor ihrer vermeintlichen Leiche Selbstmord begeht...

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben