Kultur : Rot-Grün und die PDS: Genosse Gegner

Gemeinsame Erklärung des ehemaligen Parteivor

"Die PDS ist die veraltete und überaltete Partei der ehemaligen Staatsfunktionäre, die keinen sauberen Trennungsstrich zu ihrer SED-Vergangenheit gezogen hat ... Es bleibt dabei: Die PDS ist ein ... Konkurrent und Gegner der SPD. Eine Zusammenarbeit mit ihr kommt für uns nicht in Frage."

Gemeinsame Erklärung des ehemaligen Parteivorsitzenden Scharping und der ostdeutschen SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzenden, die "Dresdner Erklärung" vom 11. August 1994.

"Koalitionen auf Landes- oder Bundesebene mit der PDS kommen für uns nicht in Frage."

Beschluss des SPD-Parteivorstands vom 5. Dezember 1994.

"Die Dresdner Erklärung ist ein uralter Hut und längst durch die Wirklichkeit widerlegt."

Der ehemalige SPD-Chef Oskar Lafontaine in einem Interview am 28. Februar 1999.

"Es wird in Berlin - schon wegen der von uns zur Kenntnis genommenen Haltung der SPD und ihres Spitzenkandidaten Walter Momper - weder zu einer Koaliton mit noch zu einer Tolerierung durch die PDS kommen."

Aus dem Wahlprogramm der Berliner Bündnisgrünen von 1999.

"Ein grundlegender politischer Neuanfang ist nötiger denn je ... Deshalb werden Bündnis 90 / Die Grünen der SPD und der PDS vorschlagen, über Wege zu einer Regierungsbildung ohne ... die CDU zu sprechen."

Aus der Resolution der Landesdelegiertenkonferenz der Berliner Bündnisgrünen im Februar 2001.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben