Kultur : Rowohlt vs. Ullstein: der doppelte Hawking

-

Der Rowohlt Verlag hat beim Amtsgericht Lübeck eine einstweilige Verfügung gegen den Berliner Ullstein Verlag erwirkt. Wie der Verlag mitteilte, verhindert dieser Schritt das für März angekündigte Erscheinen des Buches „Eine kurze Geschichte des Universums“ von Stephen Hawking bei Ullstein. Der Inhalt entspreche, obwohl gekürzt, weitgehend wörtlich dem des seit 1988 bei Rowohlt lieferbaren Titels „Eine kurze Geschichte der Zeit“. Hintergrund der Angelegenheit seien „offenbar doppelt verkaufte Verlagsrechte“, sagte RowohltJustiziar Eckard Kloos. „Wir haben die exklusiven Rechte auf die deutsche Buchausgabe dieses Textes“, so Kloos. Ullstein habe ein „falsches Ei ins Nest gelegt bekommen“ und müsse nun versuchen, das investierte Geld vom US-Verlag zurück zu bekommen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar