Kultur : Rückblick: Performance: Freigänger

Pamela Jahn

Der Duft von Spiegeleiern liegt in der Luft. Er ist "echt", wie auch der Toast, an dem die zwei Frauen (Berit Stumpf und Johanna Freiburg) auf der Bühne knabbern. Aus dem Radio dudelt aufmunternde Guten-Morgen-Musik. Es ist neun Uhr abends - Frühstückszeit im Podewil. Die englisch-deutsche Performancegruppe Gob Squad hat die Bühne für ihr neues Projekt mit dem Titel "The Great Outdoors" in eine Art multimediales Jack-Wolfskin-Expeditionscamp verwandelt (noch bis 14.10.). Jede Bewegung, jedes Wort außerhalb des kleinen, gelben Iglu-Zeltes wird per Kamera auf zwei überdimensionale Videoscreens übertragen, die über der Bühne schweben. Zudem schaffen sie eine bizarr-natürliche Atmosphäre im Raum: computersimulierte oder fotografierte Landschaften auf der einen Seite, virtuelle Dialoge aus dem Zeltinnern auf der anderen. Nach dem Frühstück samt Karaoke-Einlage von Jack Wolfskin persönlich (Sean Patten) machen sich die drei auf den Weg. Ihre Mission ist klar definiert: Sie suchen nach dem "Draußen" und "Echten" in den Straßen von Berlin. Wir dürfen im sicheren "Drinnen" warten und "live" miterleben, was sie in der unberechenbaren, urbanen Wildnis finden. Und das ist nicht viel: bekannte Orte, verstörte Passanten, "echte" Strassenlampen und Mülleimer. Dennoch ist es durchaus amüsant, die Großstadt-Pioniere auf ihrem nächtlichen Streifzug zu beobachten. Die Infrarotkamera ist immer dabei. Manchmal sind Jack, Bee und Turtle aber auch nur übers Handy zu hören, wenn sie mit Simon Will, dem vierten Missionar, telefonieren. Der sitzt immer noch im Basislager, starrt planlos auf seine Berlin-Karte und malt gekonnt auf, was die anderen berichten. Um elf Uhr dreißig Ortszeit nimmt auch er den Kampf mit der Außenwelt auf, winkt zum Abschied ins Publikum, bevor er wie seine Kollegen durch die schwere Eisentür im grellen Lichtstrahl verschwindet. Jetzt sind wir wieder allein. Auf den Leinwänden nur Flimmern und Rauschen. Die Übertragung wurde unterbrochen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben