Kultur : Rückführung von Kunstobjekten per WWW: Dokumentation und Recherche

isa

Verantwortlich für die Webseite www.lostart.de ist die "Koordinierungsstelle der Länder für die Rückführung von Kulturgütern". Diese Stelle wurde 1994 eingerichtet. Ihre Aufgabe ist die Dokumentation und Recherche von Kriegsverlusten der öffentlichen Einrichtungen.

Organisatorisch ist die Koordinierungsstelle bei der Sachen-Anhaltinischen Stiftung Schlösser, Burgen und Gärten angebunden und beim Kultusministerium Sachsen-Anhalts in Magdeburg angesiedelt.

Finanziert wird die Stelle von den 16 Bundesländern, wobei Sachsen-Anhalt den größten Anteil übernimmt. Zudem gibt die Koordinierungsstelle den internationalen Newsletter "Spoils of War" heraus. Ziel ist der weltweite Informationsaustausch von Experten.

Die Oberfinanzdirektion (OFD) Berlin verwaltet die Kunstobjekte ungeklärter Herkunft, die sich im Bundesbesitz befinden. Es handelt sich dabei um Werke, die Juden gehört haben und die nach Kriegsende nicht an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden konnten. Ansprechpartner für Betroffene und ihre Erben ist die OFD in Berlin. Diese Stelle prüft die einzelnen Fälle.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben