Kultur : Rückkehr der Malerei

-

Der belgische Maler Luc Tuymans , 1958 in der Nähe von Antwerpen geboren, gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern. Nach einem Studium an den Kunstakademien in Brüssel und Antwerpen studierte er Kunstgeschichte und arbeitete als Filmemacher. Mitte der Achtzigerjahre kehrte er zur Malerei zurück. Schnell machte Tuymans mit seinen stets pastos, wie verwischt gemalten Werken auf sich aufmerksam, da er sich in ihnen auch schwer darstellbaren Themen wie dem Holocaust oder dem flämischen Nationalismus widmete. 2001 gestaltete er auf der Biennale di Venezia den belgischen Pavillon, in dem er den belgischen Kolonialismus anprangerte. 2002 gehörte er zu den wichtigsten Künstlern der Documenta 11 . Auch in der Berliner Flick Collection spielt er eine zentrale Rolle, wo er mit einem Werkzyklus sowie Fotografien vertreten ist. Die Düsseldorfer Kunstsammlung NordrheinWestfalen zeigt bis 16. Januar eine Retrospektive seiner Werke.

0 Kommentare

Neuester Kommentar