Kultur : Rückkehr nach Deutschland

Am 11. September wäre er 100 Jahre alt geworden. Bis dahin zitieren wir täglich Theodor W. Adorno

-

Sollte ich sagen, warum ich zurückging, so müsste ich ohne große Worte erklären, dass ich eben nach Europa und nach Deutschland gehöre. Verwiesen bin ich auf die Sprache, die ich als meine eigene schreiben kann, während ich Englisch in den langen Emigrationsjahren bestenfalls so schreiben lernte, wie die anderen. (...) Die Substanz meiner Gedanken ist noch in dem, wo sie scharf gegen die deutsche Tradition sich wendet, von dieser Tradition nicht zu trennen; ich hätte mein geistiges Naturell verleugnen müssen, wenn ich den Versuch dazu gemacht hätte. Dass ich das Gefühl hegte, in Deutschland auch einiges Gute tun, der Verhärtung und Wiederholung des Unheils entgegenarbeiten zu können, ist wohl nur ein anderer Aspekt derselben Sache.

Aus: Auf die Frage: Warum sind Sie zurückgekehrt, 1962. In: Theodor W. Adorno, Gesammelte Schriften. Hg. von Rolf Tiedemann unter Mitwirkung von Gretel Adorno, Susan BuckMorss und Klaus Schultz. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, 1997. Band 20.1

WAS ADORNO SAGT (28)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben