RUSSEN-FESTIVAL : Straße der Wahrheit

Die russische Seele lernt man kennen, wenn man Wodka trinkt oder sich in eine Russin oder einen Russen verliebt, sagt der Schriftsteller Vladimir Sorokin. Oder sich russische Kunst anschaut, der die Sophiensaele ein Festival widmen. Sie präsentieren russische Avantgardisten der letzten Jahre, darunter Pjotr Mamonov, Sorokin selbst und Alexander Petluras „Lebende Bilder“ (Foto).

20 Uhr, Sophiensaele, Sophienstr. 18, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben