Kultur : Russland kommt mit 150 Autoren nach Frankfurt

-

Die russische Literatur wird sich mit einem Großaufgebot von 150 Autoren als Gast der Buchmesse Frankfurt vorstellen, teilte Russlands VizePresseminister Wladimir Grigorjew am Donnerstag auf der Buchmesse in Moskau mit. Er stellte das Konzept für den 4,5 Millionen Euro teuren Auftritt „Russland – neue Seiten“ in Frankfurt im Oktober (8.-13.) vor. Das Gedränge auf der Moskauer Buchmesse in der früheren Allunions-Ausstellung zeigte, dass die russische Buchbranche sich von dem Zusammenbruch der Sowjetunion erholt hat. Auf 2965 wuchs die Zahl der Aussteller in diesem Jahr. „Wir wollen, dass unsere Autoren zur Kenntnis genommen werden“, sagte Grigorjew zu der kommenden Reise nach Frankfurt. Die moderne russische Literatur stehe nicht hinter der amerikanischen oder lateinamerikanischen zurück. Das sollen 100 russische Schriftsteller beweisen, die auf Statskosten nach Frankfurt reisen werden. Weitere 20 Autoren laden die russischen Verlage ein. 30 russische Schriftsteller kommen aus anderen Ländern. (Internet: www.russia-frankfurt.com ) dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar