Kultur : Sängerin Wischnewskaja gestorben

Die russische Sängerin Galina Wischnewskaja ist tot. Wischnewskaja, Witwe des Cellisten Mstislaw Rostropowitsch, starb im Alter von 86 Jahren. Die „Maria Callas des Bolschoi Theaters“ wurde Anfang der 1960er Jahren mit Auftritten an der Metropolitan Opera und der Carnegie Hall in New York weltberühmt. Als eine der Paraderollen der Sopranistin galt außer der Lisa in „Pique Dame“ auch die Tatjana aus der Oper „Eugen Onegin“ von Pjotr Tschaikowski, mit der sie sich 1982 von der Bühne verabschiedete. Rostropowitsch und Wischnewskaja galten als Paar mit einer aufrechten Haltung, wie Menschenrechtler betonten. So nahmen sie den in der Sowjetunion in Ungnade gefallenen Schriftsteller Alexander Solschenizyn auf. Später gingen sie in die USA ins Exil. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben