Kultur : „Sakrileg“ und „Moppel-Ich“: Bestseller 2004

-

Dan Browns Kirchenthriller „Sakrileg“ (700000 Exemplare) und Susanne Fröhlichs unkonventionelles Diätbuch „MoppelIch“ (500000) sind die in Deutschland meistverkauften Bücher 2004 in den Sparten Belletristik und Sachbuch, berechnet nach den Bestsellerlisten von „Focus“ und „Der Spiegel“. In der Sparte Belletristik steht Frank Schätzing mit seinem apokalyptischen Umweltthriller „Der Schwarm“ auf Platz zwei, gefolgt von Eric-Emmanuel Schmitt mit „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“. Beim Sachbuch firmiert Frank Schirrmachers „Methusalem-Komplott“ auf Platz zwei, beim „Spiegel“ folgt an dritter Stelle Wibke Bruhns mit ihren Erinnerungen an „Meines Vaters Land“, während die „Focus“-Liste auf Platz drei das Kochbuch „Born to Cook“ des Hamburger Kultkochs Tim Mälzer nennt. Die Zahlen beziehen sich auf den Verkauf an den Buchhandel und nicht an den Leser. Für das „Spiegel“-Ranking ermittelt das Fachmagazin „buchreport“ wöchentlich die Verkaufszahlen von rund 250 repräsentativ ausgewählten Buchläden. Für die „Focus“-Bestsellerlisten ermittelt das Marktforschungsinstitut media control die Verkaufszahlen in bundesweit rund 750 Buchhandlungen und Kaufhäusern sowie im Online-Verkauf. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben