Kultur : Salomon-Preis für Fotograf Anders Petersen

Der schwedische Fotograf Anders Petersen, seit den siebziger Jahren berühmt für seine sozialdokumentarischen Reportagen, erhält den Dr.-Erich-Salomon-Preis. Verliehen wird der Preis am 20. Januar in den Nordischen Botschaften in Berlin . Petersen, der 1944 in Solna geboren wurde und heute in Stockholm lebt, hatte 1967 begonnen, die Gäste in einer Stehbierhalle an der Hamburger Reeperbahn zu fotografieren. Daraus wurde ein dreijähriges Langzeitprojekt, 1978 erschien der Band „Café Lehmitz“ mit Porträts von Huren, Zuhältern und Alkoholikern. Eine Ausstellung mit diesen Bildern ist in den Nordischen Botschaften vom 21. Januar bis zum 1. März zu sehen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben