Kultur : Sara Stridsberg Gastprofessorin der FU

Die schwedische Autorin Sara Stridsberg ist in diesem Wintersemester Samuel Fischer Gastprofessorin für Literatur an der Freien Universität Berlin. Die 1972 geborene Schriftstellerin schreibt Romane und Theaterstücke und ist außerdem als Übersetzerin und Journalistin tätig. 2004 erschien ihr erster Roman, „Happy Sally“, eine Verbindung von Dokumentation und Fiktion, über das Leben von Sally Bauer, die als erste skandinavische Frau den Ärmelkanal durchschwamm. Auch in ihrem 2006 erschienenen zweiten Roman, „Drömfakulteten“, der unter dem Titel „Traumfabrik“gerade bei S. Fischer Verlag auf Deutsch erschien, behält sie diese Technik bei und erzählt das Leben der radikalen Feministin Valerie Solanas, die 1968 auf Andy Warhol schoss. Stridbergs Seminar „Destroy she says“ beschäftigt sich mit Zerstörung, Entfremdung und Literatur von Euripides’ „Medea“ bis zu Sarah Kanes „Blasted“. Es findet jeweils mittwochs von 14 bis 16 Uhr am Peter Szondi-Institut der Freien Universität Berlin in der Habelschwerdter Allee 45 statt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar