Irrer Kandidaten-Wahnsinn! : Bill Gates wird Kanzlerkandidat der SPD

Sensation im Bundestagswahlkampf: Microsoft-Gründer Bill Gates will für die SPD deutscher Bundeskanzler werden.

Der Alte und der Neue. Peer Steinbrück weist Bill Gates den Weg zur Macht in Deutschland.
Der Alte und der Neue. Peer Steinbrück weist Bill Gates den Weg zur Macht in Deutschland.Foto: dpa

Er kam, sah und kandidierte. Vollkommen überraschend hat sich der Philanthrop und Multimilliardär Bill Gates mit der SPD-Führung bei einem Treffen in Potsdam darauf verständigt, Spitzenkandidat im kommenden Bundestagswahlkampf zu werden.

 Ein Insider plauderte gegenüber dem Wahnsinn! aus dem Rechenkästchen: „Wir waren erst skeptisch, doch dann siegte der Realismus: Jeder Kandidat ist besser als Peer Steinbrück.“ Empört wiesen SPD-Abgeordnete dagegen einen Zusammenhang zwischen Gates’ Kandidatur und einer anonymen Spende in Höhe von 20 Milliarden Dollar zurück, die gestern von den Cayman Islands auf das Parteikonto geflattert war. „Wenn wir auf Kohle aus gewesen wären, hätten wir den Peer weiter seine Vorträge halten lassen.“

 Das Wahlprogramm von Gates soll „Fenster“ heißen und Deutschland eine Zukunft jenseits ideologischer Mauern und geschlossener Türen bescheren. „Ich bin mir sicher, dass man hier bei Ihnen auch mit einer sozialistischen Prinz Eisenherz-Frisur und einer kapitalistischen Turbo-Vergangenheit Kanzler werden kann“, sagte Gates. Er wolle in Deutschland zunächst vor allem Sicherheitslücken schließen und Systemabstürze verhindern.

 

Aids, Tuberkulose, Malaria. Mit Bill Gates werden diese apokalyptischen Reiter mit sofortiger Wirkung abgeschafft.
Aids, Tuberkulose, Malaria. Mit Bill Gates werden diese apokalyptischen Reiter mit sofortiger Wirkung abgeschafft.Foto: dpa

Ein Vertrauter von Gates erklärte dem Wahnsinn! die Gründe für Gates Wechsel in die Politik: „Bill hat sich mit seiner Stiftung gelangweilt. Er suchte einen Staat, der überall mitbezahlt, aber keine Außenpolitik betreibt, der so von historischen Schuldgefühlen zerfressen ist, dass man ihm jegliche Politik auferlegen kann, der gesellschaftlich fortschrittlicher ist als die USA und sich trotzdem ehrfürchtig zu bücken weiß. Bill suchte Deutschland.“ Der Vertraute ist sich sicher, dass Gates Kanzler kann: „Die Leute denken bei Bill an Microsoft. In Wahrheit ist er megahart.“

 Für Zerknirschung sorgte die Bekanntgabe von Gates’ Kandidatur dagegen bei Google. Der Konzern befürchtet bei einem Kanzler Gates Nachteile auf dem deutschen Markt. Als Gegenmaßnahme erwägt Google die Übernahme labiler „Failed States“ wie Somalia, Afghanistan und Frankreich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben