Schau des Auktionshaus Ketterer : Hermann in Hollywood

Von Max Beckmann bis Gerhard Richter: Das Münchner Auktionshaus Ketterer zeigt die Highlights seiner Auktion in Berlin.

von
Dr. Simone Wiechers und Stefan Maier in der Berliner Galerie des Münchner Auktionshauses Ketterer.
Dr. Simone Wiechers und Stefan Maier in der Berliner Galerie des Münchner Auktionshauses Ketterer.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Nach Deutschland kam Josef von Sternberg 1929 für einen frühen Tonfilm. Als der Starregisseur nach Hollywood zurückfuhr, hatte er das Bild „Ronmay“ (1917) von Hermann Max Pechstein im Gepäck - ein Porträt der Häuptlingstochter von Palau in kräftigen Farben und mit expressivem Duktus gemalt, das bis 1949 Teil von Sternbergs Sammlung blieb.

Mindestens 200 000 Euro erwartet das Münchner Auktionshaus Ketterer in seiner Frühjahrsauktion für das weit gereiste Werk. Zuvor aber ist „Ronmay“ zusammen mit anderen Highlights der klassischen Moderne in der Berliner Dependance des Hauses zu sehen. Dabei spielt Max Beckmanns „Château dIf“, die Wiedergabe einer Festung vor der Küste Marseilles, auf seine Verfassung von 1936 an: Das Gebäude, zentraler Schauplatz des „Grafen von Monte Christo“, steht für das Unrecht, das Beckmann damals durch die Nationalsozialisten erlitt - und für seine Rachegefühle.

150.000 für Josef Albers erwartet

Bis zu 1,2 Millionen Euro soll die Ansicht im Juni bringen. Die übrigen Lose, darunter Bilder von Gerhard Richter, Georg Baselitz, Stephan Balkenhol oder Gabriele Münter, liegen im Preis deutlich unter jenem Spitzenwerk. Das „Irische Mädchen“ von Ernst Wilhelm Nay ist etwa auf 140 000-180 000 Euro taxiert, für Otto Muellers „Vier Badende“ (1910) erwarten die Experten einen Preis bis zu 400 000 Euro. Für Zeitgenossen wie Daniel Richter oder Jonas Burgert sind bei Ketterer jeweils 70 000-90 000 Euro angesetzt, ein Sujet mit hohem Wiedererkennungswert wie „Squares: Blue and Cobalt Green in Cadmium Green“ (1958) von Josef Albers kommt mit mindestens 150 000 Euro unter den Hammer. Bis dahin aber machen die großen Künstlernamen des 20. Jahrhunderts auf ihrer „Tour de Vorbesichtigung“ Halt in Berlin.

Ketterer Kunst, Fasanenstr. 70; bis 1. 6., 27.-31. 5., 10-18 Uhr, 1. 6. 10-20 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar