SCHAUSPIEL : Minimal-Drama

Ist ja nicht ganz einfach, die psychologisch feingliedrige Prosa von Robert Musils Die Verwirrungen des Zöglings Törless auf die Bühne zu holen. Der tschechische Regisseur Dušan David Parizek übersetzt durchaus erfolgreich Musils zentrale Frage, warum und wie Menschen aufeinander Macht ausüben, in dichte Bilder.

20 Uhr, Kammerspiele des Deutschen

Theaters, Schumannstr. 13a, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben