Kultur : Schiller-Marathon in der Akademie der Künste

-

Mit dem Prolog zu „Wallenstein“ wird Kulturstaatsministerin Christina Weiss am Samstag, den 5. März um 12 Uhr einen 24stündigen Lesemarathon mit Werken von Friedrich Schiller eröffnen. Die öffentliche Non-Stop-Lesung mit über 80 prominenten Schauspielern, Politikern und Künstlern, die bis 12 Uhr des Folgetages in den neuen, noch nicht fertig gestellten Räumen der Berliner Akademie der Künste am Pariser Platz zu erleben sein wird, ist die offizielle Auftaktveranstaltung zum Schillerjahr 2005. Das gab die Kulturstaatsministerin am Montag in Berlin bekannt. Veranstalter der Aktion „Schiller 24“ sind die Kulturstiftung des Bundes, die Akademie der Künste sowie der Theaterkanal des ZDF, der die Veranstaltung vollständig im Digitalfernsehen übertragen wird. Schirmherrin ist Christina Weiss. In der Nacht soll sich die Lesung in ein „experimentelles, tanzbares DJ-Projekt verwandeln“, für Schwächelnde stehen 200 Feldbetten für Ruhepausen bereit. Lesende sind neben vielen anderen Richard von Weizsäcker, Otto Schily, Brigitte Zypries, Adolf Muschg, Gisela May, Corinna Harfouch, Marcel Reich-Ranicki, Maybritt Illner und Sasha Waltz. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Wiederaufbau der Weimarer Anna-Amalia-Bibliothek zugute. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar