Kultur : Schließung abgewendet: Rostocker Volkstheater spielt weiter

Das Volkstheater Rostock wird nicht geschlossen, muss aber künftig mit weniger Zuschüssen auskommen. Spätestens vom Jahr 2003 an sollen die städtischen Mittel auf dem Niveau von 2000 eingefroren werden. Dann erhält das Theater jährlich Zuschüsse von der Hansestadt in Höhe von 15 Millionen Mark bei einem Gesamtetat von 34 Millionen Mark. Darin enthalten sind auch Landeszuschüsse in Höhe von 16,5 Millionen Mark. Eine Expertenkommission unter Leitung des Rektors der Rostocker Hochschule für Musik und Theater, Wilfrid Jochims, soll eine neue Konzeption zur Erhaltung des Vier-Sparten-Hauses erarbeiten. Dabei wird auch die Kooperation mit anderen Spielstätten in Mecklenburg-Vorpommern geprüft werden. Gegen das drohende Ende des Theaters hatte es massive Proteste aus Politik, Wirtschaft und Kultur gegeben. Insgesamt wurden 25 000 Unterschriften für seinen Erhalt gesammelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben