Kultur : Schlingensief kann Schröder nicht mehr ertragen

-

Einst hatte er selbst mit seiner Spontipartei „Chance 2000“ am Bundestagswahlkampf teilgenommen. Nun rechnet Christoph Schlingensief mit Bundeskanzler Gerhard Schröder ab. „Für mich ist er ein 68er, der noch mal seine dicken Eier zeigen wollte, ich kann ihn nicht mehr ertragen“, sagte der Regiekünstler der Wochenzeitung „Die Zeit“. Zur politischen Alternative meint Schlingensief: „Wenn jetzt alle die CDU so toll finden, dann soll die jetzt von mir aus mal vier Jahre lang den Arsch hinhalten.“ Es gebe in Deutschland gegenwärtig „ein Bedürfnis nach echten Gefühlen, nach Religion, nach Erlösung“, glaubt der Regisseur. „Mit der SPD hat es nicht richtig funktioniert, sie hat uns nur ständig unsere Wunde gezeigt, aber keine Erlösung angeboten. Jetzt versuchen wir es mit der Religionsgemeinschaft CDU oder der Sekte Linkspartei.“ Schlingensiefs „Parsifal“Inszenierung ist derzeit bei den Bayreuther Festspielen wieder zu sehen.

Auf dem Flugplatz Neuhardenberg richtet der Wagner-Adept seine Installation „Der Animatograph – Odins Parsipark“ ein. Premiere ist am 19. August. Thema: der Kampf der Götter und der Untergang der Welt.Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar