Kultur : Schlingensiefs FDP-Aktion erzielt Wirkung

NAME

Mit der Feststellung seiner Personalien endete für den Theaterprovokateur Christoph Schlingensief der Auftakt seiner satirischen „FDP-Wahlkampftour «Aktion 18«“ in Düsseldorf. Mit drastischen Mitteln hatte der Film- und Theaterregisseur gegen FDP-Parteivize Jürgen Möllemann und dessen israel-kritische Äußerungen demonstriert. Bei einer Aktion vor der Firma des Politikers verbrannte er einen Galgen samt Strohpuppe und dem kopierten Konterfei des israelischen Staatspräsidenten Ariel Sharon. Das erfülle den Straftatbestand der Verunglimpfung von Staatsoberhäuptern, stellte der Düsseldorfer Einsatzleiter Ralf Kazmierczak fest. Der „Rest“ sei wohl von der grundgesetzlich garantierten Freiheit der Kunst gedeckt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben