SCHÖNE Grüße (8) : Ruf in die Wildnis

NANTKE GARRELTS
NANTKE GARRELTS

Ab in die Ferien! In diesen Wochen frönen viele Menschen einer selten gewordenen analogen Tätigkeit: Sie schreiben Postkarten. Anlass für eine kleine Sommerserie.

Was für ein Tier da im Sonnenuntergang vor dem Kaktus steht, weiß ich bis heute nicht. Für eine Giraffe ist der Hals zu kurz. Ein Lama vielleicht? Davon gibt es zwar keine in Namibia, aber der Zeichner, ein 15-jähriger selbsterklärter Anarchist, dürfte das nicht so eng sehen. Das Vieh in seiner Zeichnung scheint sich auch wenig um Regeln zu scheren: Rechts neben den Kaktus hat es einen dampfenden Haufen gesetzt und links steht in stilisierter Graffiti-Schrift: „Polly will Crack“ – eine Anspielung auf einen Comic, in dem ein Papagei auftaucht, der statt Crackern lieber Crack will. Das unidentifizierbare Tier hat schon die dazugehörige Pfeife auf den Kaktus gestellt.

Der Witz dieser surrealen Zeichnung erschließt sich wohl nur wenigen. Den Anarcho-Humor meines kleinen Bruders hätten die „Oukies“ in „Deutsch-Südwest“ wohl kaum verstanden. Während der zwei Monate, die ich in Namibia verbrachte, versorgte mich meine Familie mit zahlreichen besorgten bis liebevollen Briefen. Von meiner Seite kamen lange Rundmails zurück, ab und zu schrieb ich Postkarten, aber so kreativ wie mein Bruder war ich leider nie. Als mich zu meinem Geburtstag die Karte aus meiner mehr als 10 000 Kilometer entfernten Heimat erreichte, kam mir der Roman „Ab die Post“ von Terry Pratchett in den Sinn, in dem der Direktor des maroden Postamts, Feucht von Lipwig, ein flammendes Plädoyer für das Briefeschreiben hält. Nur einen Brief könne man mit Parfum bespritzen oder mit einem Kuss besiegeln, sagt er. Ich betrachtete die Postkarten meiner Großmutter, die großzügig mit Aufklebern, Briefmarken, sogar mit kleinen Routenkarten von Fahrradwegen verziert waren. Pratchett hat recht, dachte ich. Eine SMS oder E-Mail ist immer irgendwie anonym und kalt. Auf eine Postkarte dagegen kann man persönliche, vielleicht nicht immer perfekte Widmungen malen. Oder ein Crack rauchendes Lama.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben