SCHÖNE Grüße : Mein Herz & deine Krone

FREDERIK HANSSEN
FREDERIK HANSSEN

Ab in die Ferien! In diesen Wochen frönen viele Menschen einer selten gewordenen analogen Tätigkeit: Sie schreiben Postkarten. Anlass für eine kleine Sommerserie.

Mensch, schau doch mal: der William! Was für ein zauberhafter Knabe! Wie er lieblich lächelt, da auf Mutters Arm, schon ganz in der Rolle des kommenden Thronfolgers! Während Bruder Harry richtig grimmig in die Kamera blickt, not amused, wahrscheinlich, weil er diese roten Mädchenschuhe seiner Cousinen auftragen muss. Das Familienidyll, fotografiert vor Highgrove House, dem Landsitz des Prince of Wales, gehört zu den Souvenirs einer London-Reise von 1986, meinem zweiten Besuch in der britischen Hauptstadt. Nach einem Erstkontakt im Schlepptau der Eltern bin ich diesmal mit drei Berliner Kumpels unterwegs, mit dem Zug natürlich, inklusive Überfahrt mit der Fähre von Hoek van Holland nach Harwich. Die Epoche des spottbilligen Massenfliegens ist noch lange nicht angebrochen, der Vertrag über ein Tunnelprojekt unterm Ärmelkanal gerade erst unterzeichnet. Wie lange der Trip dauerte, lässt sich heute nicht mehr eruieren, lange genug auf jeden Fall. Dafür hatte man wirklich das Gefühl, eine Insel zu betreten. Ein fremdes Königreich.

Wir kommen beim Patenonkel eines Schulfreunds unter, einem passionierten Sammler alter Silberbestecke, der uns am Wochenende auf Raritäten-Jagd in die Portobello Road mitnimmt (später verliert er alle seine Pretiosen, als sie im Beutesack eines ertappten Einbrechers über die Balkonbrüstung fliegen – und als wertloser, zerbeulter Metallschrott unten aufschlagen). Uncle Geoffrey ist natürlich auch Royalist, macht willig den Chauffeur nach Windsor Castle, rät zur Besichtigung der Kronjuwelen im Tower.

Auf den U-Bahn-Fahrten durch die City dagegen brennt sich der Warnruf mind the gap! ein. Eine deutliche Lücke zwischen Familienidyll und Liebesrealität bestand damals auch bei Charles und Diana, wie sich später herausstellen sollte. Jetzt wartet die Welt auf Postkarten von Kate und William im Blumenmeer vor Highgrove House, mit niedlichem Nachwuchs im Arm. Take care!

0 Kommentare

Neuester Kommentar