Kultur : Schriftsteller Eberhard Hilscher gestorben

-

Der Berliner Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Eberhard Hilscher ist tot. Der 1927 im brandenburgischen Schwiebus, dem heute polnischen Swiebodzin, geborene Hilscher hinterlässt ein umfangreiches Werk. Neben Monografien über Thomas Mann, Gerhart Hauptmann und Arnold Zweig gehören dazu die Romane „Mister Darwin macht eine Entdeckung“, „ Der Morgenstern“, „Die Weltzeituhr“ und „Venus bezwingt Vulkan“. Nach der Rückkehr aus der amerikanischen Kriegsgefangenschaft hatte Hilscher an der Humboldt-Universität Germanistik studiert. Hilscher, der am vergangenen Mittwoch starb, soll nach Angaben seiner Witwe in seiner Geburtsstadt beerdigt werden, wo ihm auch eine Gedenkstätte mit seiner Bibliothek eingerichtet werden soll. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar