Schriftstellerin : Oriana Fallaci ist tot

Die italienische Schriftstellerin und Journalistin Oriana Fallaci ist tot. Fallaci starb in der Nacht zum Freitag im Alter von 77 Jahren in einem Krankenhaus in Florenz.

Rom - Die frühere Kriegsreporterin war seit längerem an Krebs erkrankt; laut Nachrichtenagentur Ansa wurde sie wenige Tage zuvor ins Krankenhaus gebracht. Bis kurz vor ihrem Tod hatte Fallaci zuletzt in New York gelebt. In den vergangenen Jahren hatte die Autorin durch mehrere islamfeindliche Schriften von sich reden gemacht.

Fallaci hatte sich im Laufe ihrer Karriere einen Namen als Starreporterin gemacht. Die Journalistin schrieb ihren ersten Artikel im Alter von 17 Jahren und interviewte später Persönlichkeiten wie Jassir Arafat, Golda Meir, Indira Ghandi und Henry Kissinger sowie - als eine der wenigen Frauen überhaupt - den iranischen Geistlichen Ayatollah Chomeini. Als Kriegsreporterin reiste sie durch die Krisengebiete der Welt; ihre Reportagen aus dem Vietnam-Krieg und weiteren Konflikten im Nahen Osten, in Lateinamerika und Asien wurden in den angesehensten Blättern gedruckt.

Polemik als Bestseller

Weltweit berühmt wurde Fallaci in den späten 70er Jahren durch Bücher wie "Ein Mann" und "Brief an ein nie geborenes Kind". In dieser Zeit lebte sie mit dem griechischen Dichter und Regimegegner Alekos Panagoulis zusammen, der 1979 bei einem rätselhaften Autounfall ums Leben kam. Ihm widmete sie "Ein Mann"; es war die einzige Beziehung, die von ihr bekannt wurde.

Unmittelbar nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001, die sie selbst in New York miterlebt hatte, schrieb Fallaci "Die Wut und der Stolz", eine vieldiskutierte islamfeindliche Polemik, die binnen kurzer Zeit zum Verkaufsschlager wurde. In Italien handelte sich Fallaci zuletzt eine Anzeige ein, weil ihr nächstes Buch "Die Kritik der Vernunft" nach Ansicht von Moslems den Islam beleidigt. In dem Buch schrieb sie unter anderem, Europa werde jeden Tag mehr zu einer Kolonie des Islam. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben