Kultur : Schröder 2000: Die Kritisierten: Der Prügelknabe - Sozialminister Walter Riester

ca

Sozialminister Walter Riester (SPD) hat in den letzten Wochen auch intern viel Prügel einstecken müssen. Das Tempo, in dem er seine Rentenreformpläne änderte, irritierte sogar die eigenen Reihen. Die Opposition forderte gar Riesters Rücktritt. Doch nach den letzten Korrekturen, die die Koalitionsabgeordneten ihm in diesem Monat abtrotzten, sind die entscheidenden Punkte jetzt klar: Beitragssatz nicht über 22 Prozent im Jahr 2030, das Niveau der gesetzlichen Rente nicht unter 67 Prozent. Dazu kommt, dass die private zusätzliche Altersvorsorge eingeführt wird. Ende Januar will der Bundestag die Reform beschließen. Gelingt das, dürfte die Kritik an Riester verstummen. Dann hätte er es geschafft, ein zentrales Reformprojekt der rot-grünen Koalition und mit der Privatvorsorge eine Neuorientierung in der Sozialpolitik durchzusetzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben