"Schweigen der Lämmer"-Regisseur gestorben : Jodie Foster trauert um Jonathan Demme

Jodie Foster ist „untröstlich“ über den Tod des „Das Schweigen der Lämmer“-Regisseurs Jonathan Demme. Sie habe mit ihm einen Freund und Mentor verloren.

Gute Freunde. Jodie Foster und Jonathan Demme 2016 beim 25-jährigen Jubiläum von „Schweigen der Lämmer“. Foto: AFP
Gute Freunde. Jodie Foster und Jonathan Demme 2016 beim 25-jährigen Jubiläum von „Schweigen der Lämmer“.Foto: AFP

US-Schauspielerin Jodie Foster (54) trauert um den „Schweigen der Lämmer“-Regisseur Jonathan Demme. Sie sei „untröstlich“, einen Freund und Mentor verloren zu haben, erklärte Foster in einem Statement, das verschiedenen US-Medien vorliegt. Foster spielte in dem legendären Horrorfilm „Das Schweigen der Lämmer“ eine der Hauptfiguren. „Jonathan war so verschroben wie seine Komödien und so tiefgründig wie seine Dramen“, sagte Foster. „Ich liebe diesen Mann. Ich liebe ihn so sehr.“

Demme war am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) im Alter von 73 Jahren in seiner Wohnung in New York gestorben. Er hatte jahrzehntelang als Regisseur, Schauspieler und Produzent gearbeitet. Für „Das Schweigen der Lämmer“ von 1991 war er unter anderem mit dem Oscar und dem Silbernen Bären der Berlinale ausgezeichnet worden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar