Kultur : Schwerpunkt Osteuropa bei young.euro.classic

aw

"Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten!" - unter diesem Motto füllt das Festival "young.euro.classic" nach zwei erfolgreichen Jahren zum dritten Mal das Berliner Kultur-Sommerloch. Vom 2. bis 18. August werden junge Orchester und Solisten aus ganz Europa insgesamt 15 Sinfoniekonzerte und zwei special nights im Konzerthaus am Gendarmenmarkt bestreiten. In diesem Jahr wird ein Schwerpunkt auf Osteuropa mit Orchestern aus dem Baltikum und der Ukraine gesetzt. Eröffnet wird der "Europäische Musiksommer 2002" von dem jungen Symphonieorchester des Staatskonservatoriums der Türkei. Gespielt werden überwiegend Werke der klassischen Moderne und national bekannter Komponisten, darunter zehn Uraufführungen. Im Rahmen des Festivals wird auch in diesem Jahr wieder der mit 5 000 Euro dotierte "Europäische Komponistenpreis" für die beste Neukomposition verliehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben