Kultur : Severin von Eckardstein: Des Siegers späte Heimkehr

20 Uhr[Tel.],Konzerthaus am Gendarmenmarkt[Tel.],Mitte[Tel.]

Lange genug haben Berlins Klavierfans auf einen Konzertauftritt Severin von Eckardsteins warten müssen. Fast anderthalb Jahre ist es jetzt her, dass der Nachwuchsstar der HdK beim Münchner ARD-Wettbewerb triumphierte, jetzt tritt er hier endlich außerhalb des Hochschulrahmens in der Reihe "Debüt im Deutschlandradio" auf. Natürlich mit Sergej Prokofjew, seinem Lieblingskomponisten. Beim Konzert mit dem Deutschen Symphonie-Orchester spielt er diesmal das zackige dritte Klavierkonzert - eine nicht gerade einfache Aufgabe auch für den Jungdirigenten Charles Olivieri-Munroe, der für die Begleitung zuständig ist und das DSO anschließend noch zu Respighis Breitwandschinken "Feste Romane" animieren muss.

0 Kommentare

Neuester Kommentar