Kultur : Sexualverbrechen: Die Dunkelziffer ist zwanzig Mal höher

In Deutschland lag die Zahl der offiziell bekanntgewordenen Fälle von Kindesmißbrauch im Jahre 2000 bei knapp 16 000. Experten rechnen aber mit einer Dunkelziffer von über 300 000 Fällen. Je enger die familiäre Bindung zwischen Opfer und Täter, desto größer ist die Scheu, derartige Taten anzuzeigen. Vielfach werden die Kinder nur deshalb mißbraucht, um davon Bilder und Videos zu fertigen und um diese dann für mehrere tausend Mark pro Kunde zu verkaufen. Der deutsche Jahresumsatz für Kinderpornographie wird auf mindestens 500 Milliarden Mark geschätzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben