SHOW : Brel à porter

Über den belgisch-französischen Liedermacher Jacques Brel gibt es Kleinkunstprogramme noch und nöcher. Allerdings bleibt sein knarzig-ordinärer Sinn für Poesie dabei unerreicht. Diesmal wagt sich der Sänger und Schauspieler Markus Pol (Foto) in einem „musikalischen Dramolett“ an Brels textscharfe Eigenkompositionen und überträgt sie ins Deutsche. Alexander Kuchinka begleitet am Klavier.

21 Uhr, BKA, Mehringdamm 34, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar