SHOW : Kalauersatte Zwitscherei

Auf der Bühne hat Katharina Thalbach gern Hosen an. Am liebsten spielt sie skurrile Mannsbilder. Wie den misanthropischen Mäkler Joachim, der sich eigentlich den Strick nehmen will. Wenn er nicht zufällig im Park auf das späte Mädchen Loreley – alias Andreja Schneider – treffen würde, das die Welt so rosarot wie möglich sieht. Loser trifft auf penetrantes Positivdenken, das hat Spaßpotenzial. Und so wird nicht nur in den kalauersatten Dialogen des Stückes „Zwei auf einer Bank“ wonniglich gezwitschert, sondern auch in dem üppigen Liederstrauß, für den die Geschichte als Aufhänger dient. Die Vielfalt der Stile ist kaum zu überschauen. Von Operette bis Udo Lindenberg gehen die Parkgesänge, edel untermalt vom Christoph-Israel-Sextett.

20 Uhr, Bar jeder Vernunft, Schaperstraße 24, Wilmersdorf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben