Siegen : Sprinkleranlage setzt Apollo-Theater unter Wasser

Rund sechs Wochen nach der Eröffnung wird der Spielbetrieb im neu gebauten Apollo-Theater in Siegen durch einen kapitalen Wasserschaden blockiert. Der Schaden ist noch nicht zu beziffern.

SiegenNach Angaben der Stadtverwaltung wurde am Sonntagabend unmittelbar vor einem Jugendsinfonie-Konzert die Sprinkleranlage über der Bühne ausgelöst. Zwei Gutachter sollen am Dienstag die Höhe des entstandenen Schadens und die Schadensursache ermitteln. Ebenfalls am Dienstag klärt sich, ob die ab Donnerstag geplanten Vorstellungen wie geplant stattfinden können.

Neben der notwendigen Austrocknung des Gebäudes muss geprüft werden, ob weitere technische Anlagen oder Kabelwege unter Wasser gesetzt wurden, hieß es weiter.

Das Theater war am 31. August eröffnet worden. Das Projekt hat nach Angaben der Geschäftsführung 12,8 Millionen Euro gekostet und gilt als einer der wichtigsten Theater-Neubauten der vergangenen Jahre in Nordrhein-Westfalen. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar