Kultur : SKULPTUR

Renate Hampke.

Die Bildhauerin Renate Hampke nennt ihre Kunstwerke „gesellschaftsbezogene Rauminstallationen“. Dabei arbeitet sie mit besonders wertlosen Fundstücken. Es gibt eine Reihe von herrlichen Arbeiten mit alten Seifenstücken, die sie sich aus aller Welt zuschicken lässt. In ihrer neuen Ausstellung zeigt sie unter anderem Objekte aus alten Fahrradschläuchen und Kabelbindern.

13–19 Uhr, Eintritt frei

Semjon Contemporary, Schröderstraße 1, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar